Donnerstag, 23. Juli 2015

Hochzeitsquilt

Schon über ein Monat ist unsere Hochzeit her (unglaublich wie die Zeit vergeht!), also höchste Zeit um unseren Hochzeitsquilt zu zeigen!

Der kleine Quilt ist mit unserem Vermählungsspruch bestickt und sollte bei unserer kirchlichen Trauung als "Schummelzettel" dienen, falls wir vor lauter Nervosität den Text vergessen hätten...




Das Sticken des Textes übernahm Evas Nähmaschine für mich. Woran wir im vorhinein nicht gedacht hatten, war, dass die britische Nähmaschine in ihrem Alphabet natürlich keine Umlaute hat!
Also mussten die fehlenden Ö-Striche bei "in guten und bösen Tagen" nachträglich von Hand aufgestickt werden. Bis dahin hatte ich scherzhalber aber bereits so oft "in guten und bosen Tagen" gesagt, dass ich mir sicher war, dass mir dies auch bei der Hochzeit so rausrutschen würde...




Die Stoffe für den Hochzeitsquilt stammen aus dem hübschen Quiltladen "Country Threads Patchwork" in Bath, den Eva und ich bei unseren Englandreisen schon öfters besucht haben. Bei unserer letzten Reise habe ich drei kleine Stoffreste mitgenommen, die durch die Idee mit dem Hochzeitsquilt endlich eine schöne Verwendung gefunden haben. Perfekt!






Neben dem Text wurden auch noch zwei blaue Bänder für unsere Ringe festgenäht. Damit hatte sich auch die Suche nach einem passenden Ringkissen erledigt...




Unser Taufkind hatte die ehrenvolle Aufgabe den Hochzeitsquilt in die Kapelle zu tragen und während der Trauung für uns zu halten. Vor lauter Nervosität hätte ich Walters Ring beinahe nicht vom Band lösen können, aber immerhin habe ich die "guten und bösen Tage" fehlerfrei rausgebracht (allerdings behaupte ich, dass ich vor der verhängnisvollen Zeile hinter mir ein Kichern gehört habe... *zwinker an Eva*)






Seit der Hochzeit schmückt der kleine Quilt unser Haus - oder jedenfalls eine Wand davon. Ein schönes Wandbild und zugleich eine weitere Erinnerung an unseren großen Tag ♥

Mittwoch, 8. Juli 2015

Unsere Hochzeit ♥

Irgendwie ein komisches Gefühl. Über ein Jahr haben wir an unserer Hochzeit geplant und gearbeitet und innerhalb von einem Tag ist plötzlich alles vorbei. Was bleibt sind ein neuer Nachname, viele neue schöne Erinnerungen und etwa 4.600 Fotos, die in ein schönes Fotobuch verwandelt werden wollen. Eine kleine (*hüstel*) Auswahl möchte ich Euch nicht vorenthalten, für die komplette Fotostrecke solltet Ihr aber vielleicht einfach bei uns vorbeikommen ;-)

Unsere Hochzeit führte uns nach Klagenfurt am Wörthersee - die geliebte Heimatstadt von meinem Walterle. Während er die letzte Nacht vor der Hochzeit brav in seinem Elternhaus verbrachte, bezog ich mit Marlies, Eva und Mathias ein wunderschönes Zimmer im Seeparkhotel. Für uns vier begann der "große Tag" schon richtig früh, dafür aber mit Zimmerservice und herrlichem Frühstück. Dann stand auch schon Aufhübschen und Anziehen auf dem Programm!



Walter holte mich - und unsere Hochzeitsgäste - vor dem Seeparkhotel ab...



... wir spazierten durch den Europapark zum Wörthersee...



... und weiter zur Anlegestelle Lido, wo die MS Velden und ein kleiner Sektempfang schon auf uns warteten.



Bevor wir auf das Schiff durften, mussten wir zwei Aufgaben erfüllen: Walter ein Steiermark-Logo aufnähen und ich einen kleinen Bagger aus Lego-Technik bauen!



Mit der MS Velden ging es nach Maria Wörth, wo wir unsere Standesbeamtin abholten. Dann war es endlich so weit: unsere Standesamtliche Hochzeit am Wörthersee ♥



Unglaublich welches Glück wir mit dem Wetter hatten! Kurz nachdem wir unsere Standesbeamtin wieder zurückgebracht hatten, begann es auch schon zu regnen. Also wurde unter Deck Platz genommen, einige Brötchen gegessen, viel Wein getrunken, getratscht und ganz gemütlich die restliche Wörtherseerundfahrt genossen. Kaum stiegen wir in Maria Loretto wieder vom Schiff hörte der Regen auch wieder auf. Und pünktlich zu unserer Kirchlichen Trauung in der Kapelle Maria Loretto beehrte uns auch die Sonne wieder mit ihrer Anwesenheit ♥



Nach der kirchlichen Trauung wurde im Restaurant Maria Loretto gegessen und gefeiert. Und auch die Hochzeitstorte durfte bei unserem Fest nicht fehlen: eine Villacher Torte von der Konditorei Koloini - allerdings mit schönen Rosen statt dem üblichen Villacher Wappen ;-)






VIELEN LIEBEN DANK


...unseren Gästen für die schöne gemeinsame Zeit, die vielen lieben Überraschungen, Glückwünsche und Geschenke!
... Eva für unzählige Stunden in diversen Stoffgeschäften und an der Nähmaschine, die zu meinem traumhaft schönen Brautkleid geführt haben!
... Marlies und Arnd für die wunderschöne Hochzeitskerze, die sie selbst gegossen und gestaltet haben (laut Gerüchten sogar mehrmals...)!
... Marlies, Eva und Mathias, die mich auch in garstigen "Bridezilla-Momenten" unterstützt und nicht erschlagen haben ;-)
... unserem Pfarrer Mag. Alois Sosteric, der uns ohne zu zögern nach Klagenfurt begleitet hat!
... meiner Friseurin und Visagistin Marlies, mit der ich die ersten Freudentränen an diesem Tag teilen durfte ;-)
... und - last but not least - Walter, der mit der Frage aller Fragen am 18. Jänner 2014 diesen unvergesslich schönen Tag erst möglich gemacht hat ♥



LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...