Donnerstag, 15. September 2011

Echt steirische Seife ;-)

Meine Seifenproduktion stand die letzten Monate still. Liegt vielleicht daran, dass ich noch immer Vorräte aus meiner ersten Produktion habe. Oder daran, dass ich mir erst wieder mein Seifenlabor im Keller freischaufeln musste. Dafür kann ich Euch heute meinen ersten Seifenversuch mit Kürbiskernöl präsentieren. Wenn man direkt an der Quelle sitzt, sollte man doch auch mal versuchen aus "steirischem Gold" Seife zu machen, oder?


Inhaltsstoffe: verseiftes Kürbiskernöl aus der Steiermark,
Kokosnußöl, Palmöl, Kakaobutter, Rizinusöl, Shea Butter, Wasser



Obwohl ich schon vorher wusste, dass Seife aus Kürbiskernöl eine bräunliche Farbe bekommt, war ich von diesem dunklen Schokobraun doch mehr als überrascht. Auch der Geruch des Öls kommt sehr intensiv durch. Zu schade, dass Farbe und Geruch mit der Zeit schwächer werden...

Kommentare:

  1. schaut aus wie schoki ^^
    irgendwann wag ich mich auch mal ans seifen

    AntwortenLöschen
  2. Schau aus wie Schokolade und riecht wie Kürbiskernöl - einfach zum Reinbeißen ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich stell mich mal um 1-2 Stück an! Danke!!!

    AntwortenLöschen
  4. Schööön!
    Hast du schonmal die Sache mit dem Preßkuchen als Peelingszusatz probiert? Irgendwann hau ich dich dafür nochmal um die nötige Zutat an

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...