Montag, 14. November 2011

Mäusebesuch

Bereits letztes Jahr im Frühling hatte ich schon so eine Vorahnung, dass unser Garten von einem kleinen süßen Wesen belebt wird. Einen Tag nachdem ich in unserem Garten Sonnenblumensamen verstreut hatte, fand ich eben diese fein säuberlich gesammelt unter unseren Gartenmöbeln wieder. Gut, ich hätte mich über den Anblick von blühenden Sonnenblumen gefreut, aber das Häufchen Sonnenblumenkerne hat mir immerhin auch ein Schmunzeln entlockt.
Manchmal konnte man abends auch einen kleinen Schatten über unsere Terasse laufen sehen. Seit zwei Wochen zeigt sich unser kleiner Genosse aber - sehr zur Freude meiner Tageskinder - auch tagsüber. Die Maus holt sich nämlich die Sonnenblumenkerne, die vom Vogelhäuschen auf die Terasse fallen. Und bleibt dabei lange genug sitzen um meinen Tageskindern und mir einen interessanten Ausblick zu bieten :-)





Liebe Maus, solange Du Dich an die Vogelfutterreste hältst und Dich nicht an meine Vorratskammer machst, darfst Du gern weiterhin auf unserer Terasse Sonnenblumenkerne naschen. Ob die Nachbarskatzen sich auch an diese Abmachung halten, kann ich allerdings leider nicht versprechen...

Kommentare:

  1. Ist die aber niedlich! Und, habt ihr schon einen Namen für sie???

    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Ja, Sabine hat recht! Die Maus braucht dringend einen Namen!!!

    AntwortenLöschen
  3. Hmmmmm stimmt! Das graue Tier braucht einen Namen!!! *grübel*

    AntwortenLöschen
  4. Da momentan die ganzen Nachbarskatzen auf das Viechi lauern, würd ich zu "Knurpsi" tendieren :-(

    AntwortenLöschen
  5. mäuschen lieben auch kleine apfelstückchen! und du musst ihr einen platz zum verstecken/schlafen/aufwärmen/leben zur verfügung stellen! *knuddel*

    caterina

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...