Sonntag, 23. September 2012

Der erste Ausflug in die 1840er...

Wieder einmal ist der Kleiderschrank bzw. unsere Kleidertruhe um eine "neue Zeit" reicher. Dank einigen Romanverfilmungen sind die 1840er plötzlich auf der "To-Sew-Liste" aufgetaucht und sind dort immer weiter nach oben gewandert :-)

Für mein erstes Tageskleid habe ich das Schnittmuster Laughing Moon Nr. 114 (Ladies Round Dresses 1840-1852) verwendet und mich für die Variante mit gezogenem Vorder- und Rückteil entschieden. Geschlossen wird das Kleid im Rückenteil. Der verwendete Stoff ist grüne Baumwolle mit blauem Blümchendruck. Ausschnitt, Schulternähte, Ärmellänge und Rocksaum wurden - passend zur neuen Schute - dunkelblau paspeliert.
Die Schute aus dunkelblauem Leinen ist nach dem Schnittmuster Lynn McMasters Nr. 40 (1840-1850s Bonnet) entstanden. Da ich beim Nähen einen gewissen Zeitdruck hatte *räusper*, bin ich mit der Verarbeitung nicht so ganz glücklich - daher möchte ich das gute Stück diese Woche nochmals in alle Einzelteile zerlegen und neu zusammennähen. Detailfotos folgen daher in Kürze... :-)






Wegen der tieferen Taille und dem "fehlenden Umfang wegen fehlender Krinoline" stand ich den 1840ern anfangs eher skeptisch gegenüber. Mittlerweile schwirren aber bereits weitere 1840er-Projekte durch Kopf und Nähzimmer ;-)

Kommentare:

  1. Sehr schön ist es geworden! Ich freu mich auf Stübing!!! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank Euch allen!!!

    @Eva: Ich freu mich auch schon sehr auf Stübing :-)

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich sehr gelungen, dein neues Kleid. Erinnert mich ein bißchen an die Jane Eyre Filme ;-) Und Hut ab vor deiner Blaudruck-Kunst. Die Geduld hätte ich nicht.

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...