Kuscheljacke

Nach kleineren Strickereien wie meinen Armstulpen, einigen Patschen und meinem Reticule kann ich nun endlich ein großes Strickprojekt präsentieren. Die kuschlige Jacke mit Ajourblenden entstand nach der Strickschrift aus der Zeitschrift "Lana Grossa Filati Classici Nr.1; Modell Nr. 2" von Februar 2012; auch das verwendete Schlauchgarn "Cotofine" stammt von Lana Grossa. Von der Qualität bin ich unheimlich begeistert. Nicht nur das Stricken war lustig; mit dem hohen Baumwollanteil ist die Jacke auch richtig angenehm zu tragen. Glücklicherweise habe ich noch ein paar Knäuel übrig; wollen wir hoffen, dass mir hellblaue Strickaccessoires nicht zu bunt werden ;-)








Während der Weihnachtsfeiertage kam die kuschlige Jacke schon mehrfach zum Einsatz. Vor allem früh morgens - wenn Klagenfurt dicht mit Nebel bedeckt ist und nur wenige Jogger am Radweg unterwegs sind - spaziere ich gerne den Lendkanal entlang und genieße die "mystische Nebelstimmung"...





Kommentare

  1. Oh was für eine hübsche Kuscheljacke. Die ist dir wirklich gut gelungen. Und dazu die Bilder mit dem Nebel, so kommt gleich eine ganz "mystische" Stimmung auf :)

    Liebe Grüße Anne

    AntwortenLöschen
  2. Ohhh! Sie ist fertig!!! Hach, wie die Zeit vergeht. Ich kann mich noch erinnern, da war sie noch ganz klein... ;-)
    Steht dir sehr gut!!!
    Liebe Grüße, Kathi.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen