Samstag, 10. Januar 2015

Wörthersee Sonntagstracht

Neben all den alltäglichen und historischen Nähprojekten wanderten im vergangenen Jahr auch einige trachtige Stücke über meinen Nähtisch. Walter bekam von mir einen Kärntner Anzug (Fotos folgen sobald er sich kooperativ genug für Fotos zeigt... *zwinker*) und ich hab mir passend zu "meinem Kärntner" eine Kärntner Tracht genäht: die "Wörthersee Sonntagstracht" mit Oberteil und Schürze aus Seide und Kittel aus schwarzer Wolle.
Wie bei allen Kärntner Seentrachten ist der Ausschnitt eckig, im Rückenteil in V-Form und wird von schwarzen Samtbändern umrahmt. Geschlossen wird die Tracht mit schwarzen geschliffenen Glasknöpfen. Ursprünglich wollte ich mir die Tracht mit roten Seidenstoffen nähen, aber irgendwie waren im Kärntner Heimatwerk die blauen Seidenstoffe zu verführerisch...









Was mir noch fehlt ist die "richtige" Bluse. Zur Wörtherseetracht gehört eine aufwändige Bluse mit Froschgoscherln am Ausschnitt, die die Wörtherseewellen symbolisieren sollen, und blaue Smokarbeiten an den Schultern! Hört sich irgendwie nach einem neuen Langzeitprojekt an ;-)

Montag, 5. Januar 2015

Die neuesten Winterprojekte

Immer wieder sorgt die Winterzeit für einen Zuwachs an Alltagsmode. Auch diesen Winter habe ich wieder ein paar Nähprojekte geschafft, die ich Euch gerne zeigen möchte.
Aber keine Angst - Fotos von zahlreichen Baumwolljersey-Shirts u.dgl. erspare ich Euch :-)

Unter anderem hängt in meinem Kleiderschrank ein neues graues Trägerkleid mit blauen, braunen und grauen Streifen nach dem Schnittmuster "Ferrara" aus der Ottobre 2/2011.






Passend dazu eine kurze Wickeljacke aus braun-grauem Doubleface-Wollstoff nach dem Schnittmuster "Warmly Wrapped" aus der Ottobre 5/2012.




Donnerstag, 1. Januar 2015

Kuscheljacke

Nach kleineren Strickereien wie meinen Armstulpen, einigen Patschen und meinem Reticule kann ich nun endlich ein großes Strickprojekt präsentieren. Die kuschlige Jacke mit Ajourblenden entstand nach der Strickschrift aus der Zeitschrift "Lana Grossa Filati Classici Nr.1; Modell Nr. 2" von Februar 2012; auch das verwendete Schlauchgarn "Cotofine" stammt von Lana Grossa. Von der Qualität bin ich unheimlich begeistert. Nicht nur das Stricken war lustig; mit dem hohen Baumwollanteil ist die Jacke auch richtig angenehm zu tragen. Glücklicherweise habe ich noch ein paar Knäuel übrig; wollen wir hoffen, dass mir hellblaue Strickaccessoires nicht zu bunt werden ;-)







Während der Weihnachtsfeiertage kam die kuschlige Jacke schon mehrfach zum Einsatz. Vor allem früh morgens - wenn Klagenfurt dicht mit Nebel bedeckt ist und nur wenige Jogger am Radweg unterwegs sind - spaziere ich gerne den Lendkanal entlang und genieße die "mystische Nebelstimmung"...





LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...