Samstag, 23. Juli 2016

Bubble Pocket Dress

Und gleich noch ein Jeansprojekt - aber versprochen, bald gibt es wieder andersfärbige Nähprojekte ;-)

Nach dem Nähen meiner lustigen bequemen Radlerhosen blieb mir noch ein großes Stück vom Jersey in Jeansoptik über. Kurzerhand wurde nun daraus ein Kleidchen nach dem Schnittmuster "Bubble Pocket" aus der Ottobre 5/2011.






Die lustigen Bubble-Taschen werden normalerweise auch mit dem Hauptstoff gefüttert. Dafür reichte mein Stoffrest aber einfach nicht mehr, also musste dafür ein kleines Stück von lustig gemustertem Baumwolljersey herhalten.




Das Shirt aus grünem Baumwolljersey ist übrigens auch selbstgenäht nach dem Schnittmuster "Monday Basic" aus der Ottobre 5/2013. Mein liebstes Schnittmuster für Raglan-Shirts - geht schnell und sitzt perfekt :-)

Donnerstag, 21. Juli 2016

Jeans

Gleich noch eine selbstgenähte Hose möchte ich Euch auf meinem Blog zeigen. Anders als bei den "bequemen Radlerhosen" diente dafür als Vorlage aber kein fertiges Schnittmuster sondern meine geliebte Dreiviertel-Jeanshose, die nach einigen Jahren nun endgültig nicht mehr geflickt werden konnte. Da der Schnitt dieser Hose aber einfach perfekt ist, hatte ich einfach keine Lust mir eine neue zu suchen bzw. zu kaufen. Also wurde die Hose in sämtliche Einzelteile zerlegt, das Schnittmuster davon abgenommen und aus Stretch-Jeansstoff ein "Doppelgänger" genäht.





Vier Taschen sind auf der Hose zu finden, gefüttert mit einem Stoffrest von weiß-blau gemusterter Baumwolle. Nur auf die fünfte und kleinste Tasche - die sogenannte "Uhrentasche", die bei Jeans meist in der rechten Hosentasche zu finden ist - habe ich verzichtet. Mangels Taschenuhr habe ich für dieses Minitäschchen wirklich noch nie Verwendung gefunden... Verwendet die eigentlich irgendjemand?






Der verwendete Reißverschluß ist sogar der Originalreißverschluß, den ich aus der alten Hose retten konnte :-)




Anders als beim "Original" wurden die Nähte nicht mit andersfärbigen Nähten abgenäht sondern einfach mit blauem Nähgarn. Natürlich mit Zwillingsnadel, damit der dehnbare Stoff auch als Hose schön dehnbar bleibt.
Apropos dehnbar: obwohl das Original auch aus Stretch-Jeansstoff besteht, ist die genähte Variante trotzdem eine Spur zu weit ausgefallen, daher habe ich nachträglich nochmals den Hosenbund aufgetrennt und darin ein Gummiband eingenäht. Nun sitzt sie perfekt - beinahe besser als ihre Vorlage ♥

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...